vhs Celle - Programm 2022 II

Kultur «¦ T H E AT E R Darstellendes Spiel vhs-Theatergruppe für Amateure Die Teilnehmenden des Kurses trainieren in leichten Übungen die grundlegenden Fähigkeiten, die ein gutes Rollenspiel erfordert (u.a. Sensitivität, Konzentra- tion, motorische und psycho-physische Körperbeherrschung, optische Wahr- nehmung). Kontinuierlich erarbeitet die Gruppe die Au¥ührung eines Bühnen- stücks, über das gemeinsam entschieden wird. Da die Inszenierung eines Stückes nicht auf ein Halbjahr beschränkt werden kann, ist der Kurs halbjahresübergreifend gestaltet. Es ist jederzeit möglich, einzu- steigen und mitzumachen. Neben dem Rollenspiel sind auch andere Fertigkeiten und Interessen gefragt: Kostüme, Büh- nenbau, Souîieren, Technik u.v.m. Kurs-Nr. CE°¨¨° Carsten Dettbarn dienstags, ab «¢. August ¯.¦³ – .¦³ Uhr, § Abende Celle; IGS (ehemals BBS III), Bahnhofstr. , die ersten drei Treen ¦nden im Gymnastik- raum, Trift , statt Ž, ® Die vhs-Theatergruppe in Aktion: » . Celler Stadtführung in Szenen« am . . um . Uhr, Kurs-Nr. CE KUN S T G E S C H I C H T E Die ersten Pharaonen und das Entstehen der äg¶ptischen Hochkultur (¨£¡¡ – œ£¡¡ v. Chr.) Seminarkurs in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover Lange vor den Pyramiden, im Ç. Jtsd. v. Chr., bilden sich am Nil die ersten Herr- schaftsstrukturen. Sie basieren auf der agrarischen Organisierung des frucht- baren Niltals und dem Reichtum, der sich darauf begründete. Die archäologischen Daten geben uns Einblicke in die frühen Formen der Verwaltung, in die Vorgänge der Staatswerdung sowie die Ausdi¥e- renzierung von Herrschaftsstrukturen – also in die Entstehung des Pharaonen- tums. Es manifestiert sich zunächst in bescheidenen baulichen Strukturen und schließlich in den Anfängen von Monu- mentalarchitektur. In diesem Seminar werden u. a. kaum bekannte Grabungs- orte wie Hierakonpolis und Buto (im Delta) besucht sowie die ersten massiv gebauten Königsgräber der Å. und Á. Dynastie in Abydos und Saqqara, die im Grunde die Vorformen der späteren Pyramiden darstellen. Die Anfänge des Totenkultes – mit den ersten tastenden Versuchen der Mumi¬zierung – und der Bereich des täglichen Lebens mit den handwerklich schon in dieser Zeit perfek- ten und unverwechselbaren Erzeugnissen der Steinbearbeitung werden detailliert vorgeführt. Karten, Photos, Pläne runden die Veranstaltung ab. Kurs-Nr. CE°°²¨ Prof. Dr. Albrecht Endruweit, Äg¸ptologe montags, ab ¯. September ¡.¢¢ – ¢.«¢ Uhr, ¢ Abende («¦ UStd.) vhs Celle, Trift , Raum ‰ ˆ‰, Malerei und Gesellschaft Folgende Fragen werden im Vordergrund stehen: Wie werden gesellschaftliche Verhältnisse in Bildern abgebildet? Wie nehmen Bilder zur Gesellschaft Stellung? Behandelt werden Bilder vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Kurs-Nr. CE°°²° Knut Wurbs, Studienrat i.R. montags, ab §. September ¡.¢¢ – ¯.«¢ Uhr, ¢ Abende ( ¢ UStd.) Celle, Albert-Schweizer-Straße ˆ ˆ, FOTOG R A F I E Einstieg in die digitale Fotogra“ie Theorie · Praxis · Bildbesprechung Durch eine ausführliche Grundlagen- vermittlung wird der Umgang mit der eigenen Kamera und die Bildergebnisse optimiert. Inhalte: • Kameramodi • Blende vs. Verschlusszeit vs. ISO-Wert • Einsatz von Fokusfeldern • Brennweite u. Belichtungsmessungen • Motive »freistellen« • RAW oder JPG? • optimaler Bildauèau • Ausrüstungsgegenstände Eine ausführliche Beschreibung ¬nden Sie unter www.vhs-celle.de . Bitte mitbringen: eigene digitale Kamera (an Speicherkarte und volle Akkus denken) sowie einen Card Reader, falls vorhanden Kurs-Nr. CE°¥²¨ René Stang Freitag, ¦. Oktober, ¡.¢¢ – .¢¢ Uhr Samstag, ³. Oktober, ¢¯.¢¢ – §.«¢ Uhr Freitag, ¡. Oktober, ¡.¢¢ – .¢¢ Uhr ( ¡ UStd.) vhs Celle, Trift , Raum E  , Kurs-Nr. CE°¥²° René Stang Freitag, ³. November, ¡.¢¢ – .¢¢ Uhr Samstag, §. November, ¢¯.¢¢ – §.«¢ Uhr Freitag, §. Dezember, ¡.¢¢ – .¢¢ Uhr ( ¡ UStd.) vhs Celle, Trift , Raum D  , Fotogra“ie für Frauen Sie haben bereits Grundkenntnisse, können also Blende, Zeit und ISO an Ihrer Kompaktkamera oder Digitalen Spiegelre©ex einstellen, und möchten diese vertiefen. In diesem Kurs werden die Basics vermittelt: verständlich erklärt und gleich in die Praxis umgesetzt! Ziel ist es, auf die Programmautomatik ein für alle Mal zu verzichten. Inhalte: • die »Goldenen Regeln« des Bildauèaus • das Dreigestirn: Blende, Belichtungs- zeit und ISO • die leidige Sache mit der Schärfe • ein Wort zum Objektiv Nach der Einführung machen wir einen Fotospaziergang durch Celle und schauen uns anschließend die Ergebnisse am Smartboard an. Bitte mitbringen: eigene Kamera, Speicher- karte, voller Akku, Card Reader (wenn vorhanden) Kurs-Nr. CE°¥²¥ Carolina Kühn Samstag, ¦. September, ¢¯.¦³ – §.«¢ Uhr (¯ UStd.) vhs Celle, Trift , Raum D ‰ˆ, Fotogra“ieren mit Blitz in Theorie und Praxis Die Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten von Aufsteckblitzen wird an praxis- nahen Beispielen vor Ort erklärt. Was ist entfesseltes Blitzen? Was bedeutet Synchronisationszeit? Porträt, Familien- feier, Sachfotogra¬e – welcher Trick für welche Gelegenheit? Am Ende des Kurses werden jedem Teilnehmenden auch die Begri¥e Highspeedblitzen, Blitzen auf dem Á. Verschlussvorhang oder die expe- rimentell einsetzbare Multi-Funktion einiger Aufsteckblitze geläu¬g sein. Bitte mitbringen: eigene digitale Kamera und Aufsteckblitz (falls vorhanden) Kurs-Nr. CE°¥²£ René Stang Freitag, ¢¦. November, ¡.¢¢ – .¢¢ Uhr (¦ UStd.) vhs Celle, Trift , Raum ˆ, Malen mit Licht Einführung ins Lightpainting Lightpainting ist eine fotogra¬sche Technik aus der Langzeitbelichtung, bei der durch die Bewegung einer Lichtquelle (z. B. Taschenlampe) bei Dunkelheit Fotogra¬en erzeugt werden. So viel zur Theorie; doch Lightpainting ist so viel mehr: Es bildet Licht in Bewegung ab mit faszinierenden Farben und Formen und einem einmaligen Wow-E¥ekt! In diesem Kurs lernen wir unterschiedliche Licht- quellen (z.B. Taschenlampe, Leuchtstäbe, Stahlwolle ...) kennen und die Möglichkei- ten, mit diesen Tools E¥ekte zu erzeugen und kreativ zu spielen. Dazu werden wir das eine oder andere Tool selbst bauen

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk0MTM=