/ Kursdetails

17BCE1108 Infrastrukturentwicklung in Celle Geschichte und Zukunft

Eckdaten

Beginn Di., 07.11.2017, 18:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Helmut Mitschke

Kursinformationen

Dargestellt wird, wie sich die Wasser-, Strom-, Gasversorgung, die Kanalisation, die Verkehrswege und auch die Erdölindustrie in Celle von den Anfängen bis heute entwickelt haben.
Warum beziehen wir heute unser Trinkwasser aus Garßen und nicht mehr wie in früheren Jahrhunderten aus der Aller? Warum waren Anfang des 19. Jahrhunderts noch Straßenbeleuchtungen verwerflich und wann wurde in Celle eine Gaserleuchtungsanstalt errichtet? Warum war es 1899 noch kein Bedürfnis, in Celle elektrisches Licht einzuführen und wie vollziehen wir heute die Energiewende im Celler Raum? Was veranlasste Herzog Georg Wilhelm im 17. Jahrhundert, die Abfallentsorgung kommunal zu regeln? Wie befestigte man Straßen? Welche Allerbrücken gab es zu welcher Zeit und wie bedeutend war der Celler Hafen? Wie erfolgte der Anschluss an das Eisenbahnnetz? Welche Bedeutung hatte die Celler Straßenbahn?
Zur Energieversorgung gehören auch Erdöl, Erdgas und Geothermie. Wie hat sich dieser Wirtschaftszweig im Raum Celle entwickelt und wie bewertete der Heimatdichter Hermann Löns diese Entwicklung?
Neben diesen historischen Fragestellungen werden wir auch die Herausforderungen zukünftiger Infrastrukturentwicklung beleuchtet.




Kursort

Trift 17, Raum 6

Trift 17
29221 Celle

Termine

Datum
07.11.2017
Uhrzeit
18:30 - 21:00 Uhr
Ort
Trift 17, Celle; VHS, Trift 17, Raum 6