/ Kursdetails

21ACE1226C Vortrag: "Sag, dass es dir gut geht"

Eckdaten

Beginn So., 04.07.2021, 15:00 - 17:15 Uhr
Kursgebühr Gebührenfrei aufgrund einer Kooperationsveranstaltung
Dauer 1 Nachmittag
Kursleitung Barbara Bisicky-Ehrlich

Kursinformationen

Lesung mit Barbara Bisický-Ehrlich und anschließender Podiumsdiskussion
"Wie gehen wir mit Erfahrungen von Verfolgung und Migration in unserer Gesellschaft um?"

Barbara Bisický-Ehrlich liest aus ihrem Buch "Sag, dass es Dir gut geht" - einer jüdisch-tschechischen Familienchronik. Sie berichtet vom alltäglichen Judenhass in der vom Deutschen Reich besetzten Tschechoslowakei sowie der Verfolgung und Ermordung von Familienangehörigen in nationalsozialistischen Lagern wie Bergen-Belsen. Die Familie war nach Kriegsende nun unter der kommunistischen Tschechoslowakei weiteren Diskriminierungen ausgesetzt. Wie prägen diese Ereignisse bis heute ihr Leben? Mit Sorge betrachtet sie den wiedererstarkenden Antisemitismus.

Gemeinsam mit Podium und Publikum werden wir darüber nachdenken, wie sich in unserem Zusammenleben die unterschiedlichen Erfahrungen von Verfolgung, Flucht und Migration auswirken. Wie sähe eine Gesellschaft aus, in der man "ohne Angst verschieden sein" kann? Mehr denn je stellt sich die Frage, wie es uns gelingen kann, eine Gesellschaft, die durch Zuwanderung geprägt ist, miteinander so zu gestalten, dass die Erfahrungen aller anerkannt und wertgeschätzt werden, und Menschen, mit unterschiedlich kulturellem Hintergrund selbstverständlich dazugehören.

Podium:
Barbara Bisický-Ehrlich, Autorin
Philipp Legrand, Sozialwissenschaftler, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen (2014 - 2019), Dozent am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V.
Enno Stünkel, Historiker, Celler Netzwerk gegen Antisemitismus

Abschlussveranstaltung der Aktionswochen für Vielfalt in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Celle, der Gedenkstätte Bergen-Belsen und dem KESS Familienzentrum.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
04.07.2021
Uhrzeit
15:00 - 17:15 Uhr
Ort
Paul-Klee-Schule